Ziele
Das sind meine Ziele
Christina Liebetrau 80

Damit Thüringen wieder erfolgreich wird!

Ich stehe für:

die Entwicklung einer Heimatstrategie zur dauerhaften Stärkung unserer Städte und Dörfer: Gezielte Verteilung von Landesbehörden und Bildungsstätten in der Fläche, bessere Anreize und Förderungen zur Ansiedlung von Fachkräften in stark nachgefragten Berufsgruppen auf dem Land.

flächendeckenden Ausbau schnellen Internets sowie Mobilfunks

starke und eigenverantwortliche Kommunen, die finanziell gut ausgestattet sind.

innere Sicherheit: Die Sicherheitsbehörden müssen die erforderlichen Handlungsmöglichkeiten und Mittel an die Hand bekommen, um wirksam für Recht und Ordnung sorgen zu können – auch auf dem Land: Mit mir bleibt der KOBB vor Ort.

Ehrenamt als Staatsziel: Damit wird der Schutz des Ehrenamts bei gesetzgebenden Verfahren sowie besondere Förderung des Ehrenamt gewährleistet. Dies bringt unsere Wertschätzung aller ehrenamtlichen Tätigkeiten durch Verfassung und Gesellschaft zum Ausdruck und kann einen zusätzlichen Impuls für ein ehrenamtliches Engagement auslösen.

den Erhalt aller Schulformen, insbesondere unserer Förderschulen. Schule muss am Kindeswohl orientiert sein, nicht an Ideologien.

Unterrichtsgarantie: Lehrer und Lehrerinnen müssen unkomplizierter eingestellt werden können und die Ausbildung muss sich stärker am Bedarf orientieren.

ein ausgewogenes Berufs- und Hochschulschulnetz für Thüringen, das gerade Standorte auf dem Land stärkt.

nachhaltige Forstwirtschaft durch ThüringenForst: Die Thüringer Forstleute müssen besser in ihren Aufgaben unterstützt werden – organisatorisch und finanziell. Aktuell sind kurzfristige Maßnahmen geboten, um kommunale und private Waldbesitzer in die Lage zu versetzen, Schäden zu beseitigen und ihre Flächen wieder aufzuforsten. Langfristig muss unser Wald ebenso Lieferant des natürlichen Rohstoffes Holz bleiben wie auch Erholungsort und Naturschutz

sichere, saubere und bezahlbare Energie auf der Grundlage lokalen Konsenses: Für dezentrale und innovative Energieversorgung und deshalb gegen SuedLink

Flyer Seite Ii